Anima Tierwelt - Das Projekt

Am Breitenbrunnen in Sasbachwalden entstehen Tiergarten & Schaubauernhof und auch das Ani.Motion Institut für tiergestützte Therapie.

Hirsch im Wildtiergehege Bischenberg
Hirsch im Wildtiergehege Bischenberg - © Wildtiergehege Bischenberg

Mit der Anima Tierwelt bei Sasbachwalden schafft die Anima Stiftung gGmbH vor den Toren des Nationalparks Schwarzwald ein über 50 Hektar großes Gelände, wo sich Mensch, Tier und Natur begegnen. Auf rund 800 Metern Höhe erlauben weitläufige Gehege, heimische Wildtierarten zu beobachten, während der Schaubauernhof Kontakt zu Haus- und Nutztieren ermöglicht.

Die Tierhaltung in der Anima Tierwelt orientiert sich an wissenschaftlichen Erkenntnissen und übertrifft heutige Standards artgerechter Haltung weit: Statt eine Kulisse zu errichten, integriert sie die Wildtiere in ihren natürlichen Lebensraum. Das bedeutet auch, Tierarten zu vergesellschaften, jahreszeitliche Wanderungen zuzulassen und weitere natürliche Verhaltensweisen zu fördern. Barrieren zwischen Tier und Mensch werden minimiert, indem die Topographie ausgenutzt und Zäune behutsam und unsichtbar in die Naturlandschaft integriert werden.

Die bestehenden Orchideen- und Arnikawiesen sollen sehr sensibel nur temporär von entsprechend verträglichen Tierarten beweidet werden, um ihre Entfaltung zu fördern. Für diverse Reptilien, Vogel- und Fledermausarten werden Brut- und Rastplätze geschaffen, die für die Besucher der Anima Tierwelt sichtbar werden. Im Tierpark werden einheimische, wild lebende Tierarten vertreten sein, beispielsweise Rotwild, Wildschwein, Eichhörnchen, Waldkauz, Uhu, Kreuzotter, Wolf und Luchs. Damit gleicht die Anima Tierwelt einerseits einem attraktiven Tiergarten, will aber andererseits gerade durch ihre Lage und ihren engen Bezug zur Natur ein ganzheitliches Naturverständnis fördern.

Das Angebot der Anima Tierwelt wird durch zwei weitere Einrichtungen ergänzt: Ein Seminarzentrum bietet ein breites Spektrum an Vorträgen und Seminaren zu verschiedensten Themenbereichen an. Das Ani.Motion – Institut für Tiergestützte Therapie als Teil der Anima Tierwelt wird u.a. Fachkräfte rund um das Thema tiergestützte Therapie weiterbilden.

Zum Projekt:

Die Anima Tierwelt ist ein Projekt der gemeinnützigen Anima Stiftung gGmbH. Diese hat das Grundstück am Breitenbrunnen Ende 2012 erworben. Nach Abschluss der bau- und naturschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren beginnen die ein- bis zweijährigen Bauarbeiten. Das Gründungskapital beträgt 20 Millionen Euro.

Die Einrichtungen der Anima Tierwelt im Überblick:

  • Tiergarten mit großzügigen Wildtiergehegen
  • Schaubauernhof mit Haus- und Nutztieren
  • Ani.Motion Institut für tiergestützte Therapie
  • Seminarzentrum
  • Restaurant

 

In weiteren Ausbaustufen sind ein Walddorf mit Übernachtungsmöglichkeiten und Biergarten sowie weitere Tiergehege geplant.