Wilder Sasbach Weg über s'Dolle Frieder's Burewirtschaft Wanderungen

Von der Straubenhöfmühle am Sasbach entlang über moosbewachsene Felsen und Holzbrücken geht es romantisch-wild hinauf zu s'Dolle Frieders Straußenwirtschaft und dann zurück über den steilen "Sauwedel" mit wundervollen Aussichten.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Der Wilde Sasbach Weg ist ganz frisch angelegt und führt urig-wild am Bach entlang nach oben in die Schönbüch.

 

Achtung: Die Straußenwirtschaft "S'Dolle Frieders Burewirtschaft" ist nur in der Sommersaison geöffnet:

Mitte Mai bis Mitte Juli 2018

Mitte August bis Mitte Oktober 2018

Täglich ab 15 Uhr geöffnet, Dienstag Ruhetag

 

Die Straße bei der Straubenhofmühle überqueren und am Haus Maier mit dem Schnapsbrunnen rechts vorbei, hier ist direkt am Bach der Einstieg. Der Weg führt über zahlreiche Brücken und auch Felsen am wilden Sasbach entlang nach oben. Die Bäume sind entlang des Weges mit roten Punkten markiert. Irgendwann geht es dann rechts ab Richtung "Hagenberg" & "Dolle Frieder". Die Straße überqueren und hoch zur Straußenwirtschaft laufen. Zurück nach unten geht es dann über den "Sauwedel".

Man braucht Festes Schuhwerk.

Bei s'Dolle Frieders gibt es wunderbare geräucherte Forelle, dazu ein Gläschen Most oder Kirschwein in purer Idylle... Fein! Und mit Kindern ist es auch genial, denn mit Eseln, Pferden und anderen Tieren ist viel Spannung geboten!

Dieser Weg sollte nur von trittsicheren Personen mit festen Schuhen begangen werden.

Mit dem Auto aus der Ebene nach Sasbachwalden, durch den Ortskern hindurch, hoch auf die Bergstraße Richtung Schwarzwald Hochstraße. In der großen Linkskurve sieht man links die Straubenhöfmühle, den Wanderparkplatz findet man gleich danach in der ersten Straße links.
Kleiner Wanderparkplatz direkt am Start der Tour, neben Straubenhöfmühle und Alpaka-Gehege.
Mit dem Zug zum Bahnhof Achern. Dann Buslinie 7123 Richtung Mummelsee durch den Ortskern von Sasbachwalden bis zur Haltestelle Straubenhöf. Der Start der Tour ist unmittelbar neben der Bushaltestelle.